MÜNCHEN. Das Restaurant The Hutong Club in München-Schwabing ist seit seiner Eröffnung 2015 zu einem Hotspot geworden. Die authentisch chinesische Küche, die der Gastronom Christian Ribitzki dort realisiert, wurde sogar mit dem Gourmet-Award der Süddeutschen Zeitung für das innovativste neue Gastronomiekonzept 2016 ausgezeichnet. Jetzt hat der 50-Jährige im Münchner Glockenbachviertel, dort wo zuvor die Corso Bar war, zudem The Drunken Dragon Bar eröffnet: eine Kombination aus Restaurant und Bar. Ab 18 Uhr liegt der Schwerpunkt auf der Küche, anschließend rücken Cocktails und kleinere Gerichte in den Fokus.

Auf der umfangreichen Speisenkarte stehen eine Vielzahl an Vorspeisen, darunter Dim Sum, Mariniertes und Dumplings, wie etwa gedämpfte Teigtaschen mit Ziegenkäse und rote Beete oder gedämpfte und gebratene …